Mehrere statische Sidebars

Man kann seine WordPress Website mit unterschiedlichen Sidebars etwas komfortabler gestalten.

In der statischen Form muss man zunächst in seinem Theme-Verzeichnis die Vorlagedateien verändern, in denen hauptsächlich die sidebar.php aufgerufen wird. Das sind die Basisdateien: page.php, single.php, index.php und archiv.php.
Die Seitenleiste wird über das Template Tag < ?php get_sidebar(); ?> automatisch aufgerufen. Für die unterschiedlichen Seitenleisten müssen jetzt jeweils eigene Templatedateien mit den gewünschten Inhalten geschrieben werden. Den Aufruf der Templatedateien kann man mit Conditional Tags erneuern. Statt < ?php get_sidebar(); ?> ersetzt man den Code beispielsweise durch:


< ?php 
if(is_page('Home'))
  {
    include (TEMPLATEPATH . '/sb-home.php');
  } 
   else
    { 
     if(is_page('Kontakt'))
      {
       include (TEMPLATEPATH . '/sb-kontakt.php');
      }									
      else
	 {
	    get_sidebar();
	 }
     }	
 ?>

Bsp.: Ruft man die Kontaktseite auf, so bekommt man per include Anweisung die sb-kontakt.php als Seitenleiste eingebunden. Beachten muss man hierbei, dass der Code lediglich statische Inhalte ausgibt und keine dynamischen (widgetfähigen) Sidebars produziert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>